Entdecke Altstadt-Lehel

Altstadt-Lehel

Das Herz und den wohl populärsten Stadtbezirk Münchens bilden die Altstadt und seine älteste eingegliederte Vorstadt, das Lehel. Das Lehel gilt mit seinen prachtvollen Altbauten, die sich entlang der Isar reihen, zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen und Theatern und der unschlagbaren Lage zwischen Innenstadt, Isar und dem Englischen Garten als eine der teuersten und beliebtesten Wohngegenden Münchens.
Es gehört sicher zu den sehenswertesten Vierteln Münchens. Die Dichte an Kulturstätten und Prachtbauten, die Prinzregentenstraße und Maximiliansstraße und die Praterinsel verleihen dem Viertel sein Flair.
Geht man hinter den namhaften Straßen wie Maximilian- oder Prinzregentenstraße Richtung St. Anna Platz über die Thierschstraße und Gewürzmühlstraße, erlebt man ein sehr authentisches München mit kleinen Kneipen und gemütlichen Plätzen.

In der Altstadt findet man die Wahrzeichen Münchens, wie die Frauenkirche, den Marienplatz, das Sendlinger Tor oder den Viktualienmarkt. Die Altstadt entspricht auch heute noch dem historischen Stadtkern mit dem heutigen Marienplatz als zentralen Platz. Auch in den angrenzenden Vierteln wie dem Hackenviertel kann man noch etwas von dem mittelalterlichen Flair spüren und in seinen kleinen Gassen altansässige Ladenlokale, Traditionsbetriebe, aber auch individuelle und hochwertige kleine Geschäfte finden. Ein Ausdruck Münchner Lebensqualität ist damals wie heute der Viktualienmarkt mit seinen traditionellen Marktständen.
Trotz der Popularität dieses Viertels gibt es hier auch verstecktere und ruhigere Ecken (z. B. Residenzgarten, Hofgarten, Garten des Alpinen Museums – siehe Schöne Orte) zu entdecken.

Entstehungsgeschichte

Die Altstadt entspricht dem historischen Stadtkern mit dem heutigen Marienplatz als zentralen Platz seit der Stadtgründung im Jahr 1158. Hier kreuzten sich zwei wichtige Handelsstraßen, die die Stadt zum Pulsieren brachten und auch heute noch als Haupteinkaufsstraßen fungieren. Bereits Mitte des 13. Jahrhunderts musste die Stadt erweitert werden, von deren ursprünglichen Stadtmauer heute noch die Haupttore Karlstor, Sendlinger Tor und Isartor bestehen.

Aber auch die damaligen Viertel sind immer noch vorzufinden. Allen voran das Hackenviertel, das sein mittelalterliches Flair behalten hat, wie auch der Viktualienmarkt. Er entstand im Jahr 1807, als das Marktgeschehen vom Marienplatz auf den Hof des Heiliggeistspitals verlegt wurde.
Im Lehel siedelten sich ab dem 14. Jahrhundert zunächst die Armen an, denen der Zugang zur Stadt verwehrt wurde. Durch die Nähe zur Isar kamen jedoch immer mehr Menschen in das Viertel und brachten Handel und Gewerbe mit, bis die aufstrebende Vorstadt 1724 schließlich eingemeindet wurde. Das Lehel entwickelte sich immer mehr zum Wohnviertel.
Die Etappe 10 erkundet Münchens populärstes Stadtviertel

Besondere
Strassenzüge

  • Hackenstraße / Hackenviertel
  • Tal
  • Maximilianstraße
  • St. Anna Straße
  • Gewürzmühlstraße
  • Thierschstraße
  • Prinzregentenstraße

Besuche ganz
besondere Stellen

Kultur &
Architektur

Prachtbauten,
Museen und mehr

Schöne
Orte

  • St. Anna Platz
  • Viktualienmarkt
  • Marienplatz
  • Karsplatz/ Stachus
  • Odeonsplatz
  • Wittelsbacherplatz
  • Promenadeplatz
  • Platz der Opfer des Nationalsozialismus
  • Rindermarkt
  • Englischer Garten
  • Finanzgarten
  • Hofgarten
  • Isar
  • Eisbach
  • Praterinsel
  • Kabelsteg
  • Garten des Alpinen Museums

Lerne die schönsten Orte
und Plätze kennen

Impressionen

Die passenden Etappen

Etappe 10

Szenenwechsel

13,9 km

Von der Residenzstadt in ehemalige Arbeitsviertel

Weitere Stadtviertel